Dr. Christiane Schwarz - Hebamme

 

Mutter

Hebamme

Heilpraktikerin

BSc Gesundheitswissenschaften

MSc Public Health (MPH)

Dr.rer.medic.

 

Credo als Hebamme

 

Ab 1987 war ich mehr als zwanzig Jahre als Hebamme in der außerklinischen und klinischen Geburtshilfe und Schwangerschafts-Betreuung tätig; seit 1989 begleite ich schwangere Frauen bei Hausgeburten, und 1992 habe ich gemeinsam mit einer Kollegin das Geburtshaus in Hildesheim ins Leben gerufen. In diese Zeit fiel auch mein zweiter Berufsabschluss als Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt Klassische Homöopathie.

Seitdem habe ich als Hebamme meist in Deutschland, aber auch gut drei Jahre im Ausland gearbeitet, in England und Neuseeland, immer in Hebammen-Kreißssäalen und in der Hausgeburtshilfe. Übrigens eine wunderbare Art, Land und Leute wirklich intensiv kennen zu lernen, falls sich jemand für so etwas interessiert.

2001 habe ich das Studium der Gesundheitswissenschaften aufgenommen und mich über das „Zertifikat Gesundheitsmanager“ an der Uni Bielefeld über den „BSc in Angewandten Gesundheitswissenschaften“ der Hochschule Magdeburg bis zum „Master of Science in Public Health (MPH)“ in Fulda qualifiziert. Ab 2012 folgte ein Promotionsstudium der Medizintheorie (rerum medicinalium), das ich mit dem Prädikat "summa cum laude" im Dezember 2015 abgeschlossen habe.

Das erklärt ein wenig meine Leidenschaft für die beiden Extreme der Arbeit alsHebamme: auf der einen Seite die grundständige Hausgeburtshilfe, in der aufmerksamen Gewissheit, dass Frauen gebären können und dafür eigentlich „nur“ einen durch kompetente, respektvolle Menschen (Hebammen!) geschützten Raum brauchen. Auf der anderen Seite die ebenso ausgeprägte Überzeugung, dass alle Hebammen und alle schwangere Frauen das Recht auf solide, ungefärbte Information (Evidenz) haben, um gemeinsam ihre individuellen Entscheidungen zu treffen.

In den letzten Jahren habe ich diese Überzeugungen oft in der Form von Artikeln in Fachzeitschriften (DHZ und Hebammenforum) und Fachbüchern (BDH: Schwangerenvorsorge durch Hebammen) sowie als Dozentin in der Niedersächsischen Landesfortbildung für Hebammen mit meinen Kolleginnen geteilt. Oft ist es dabei gelungen, die Freude an unserem Hebammen-Beruf gemeinsam zu genießen, während alle Beteiligten neugierig ihr Wissen miteinander geteilt haben.

Diesem Austausch gilt meine Leidenschaft:der Verknüpfung von

  • Erfahrung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen;

  • Alt mit Jung;

  • Klinik mit Hausgeburtshilfe;

  • Ärzte mit Hebammen;

  • Deutschland mit anderen Ländern;

  • Land mit Bund;

  • Stadt mit Provinz;

  • Schulmedizin mit Naturheilkunde

Ich möchte mich dafür einsetzen, dass Lernen als Freude, nicht als Pflicht empfunden werden kann, und als Anregung, die Welt neu zu betrachten- oder bestätigt zu finden, was wir in unseren Herzen schon immer wussten (auch das kann die Wissenschaft). Ich möchte auch mithelfen, die Qualität unserer Hebammen-Arbeit nach innen und außen bewusst sichtbar zu machen; mit lebendigen, praxisnahen Formen von Qualitätsmanagement.

Genau genommen ist mein Ziel, ein Rädchen im Getriebe zu sein, das Hebammen stark macht, damit sie schwangere Frauen stark machen können, damit sie ihre Kinder stark machen können- und das auch noch mit Spaß. Ist es naiv, mit Mitte Vierzig noch Idealistin zu sein?

 

VITA

 

1962 Beginn

1985 Mutter
1987 Hebamme

1987-97 freie Praxis und Klinik, Hildesheim
1993 Heilpraktikerin
1989 Beginn Hausgeburtshilfe
1992 Gründung Geburtshaus
1997-99 Inselhebamme, Guernsey
1999-2000 Geburtshaus Marburg
2000-2008 freie Praxis und Klinik, Hildesheim

2004 BSc Gesundheitswissenschaften
2005 Medizinische Hochschule Hannover: Wiss. Mitarbeiterin ProGeb Studie

2007 MSc Public Health
2007 Umzug nach Neuseeland, Hebamme für Tairawhiti District Health
2008 zurück, Bundesfortbildungsbeauftragte, DHV
2009-2012 Projektbegleitung  Hebammenkreißsaal
2010-12 Hochschule für Gesundheit, Bochum: Wiss. Mitarbeiterin, Studiengang Hebammenkunde

2012-2015 Promotionsstudentin Uni Witten/Herdecke, Institut für Integrative Medizin (Betreuung: Prof. Peter Heusser/Dr. Bettina Berger)

Januar 2012- Oktober 2013 Vertretung als Dozentin, Klinikum Region Hannover, Hebammenschule

2013-2016 zurück an  der Medizinischen Hochschule Hannover, AG Hebammenwissenschaft

Dezember 2015 Promotion zum Dr.rer.medic. mit dem Prädikat "summa cum laude" an der Universität Witten/Herdecke

April 2016 Vertretungsprofessur an der Hochschule Fulda, Studiengang BSC Hebamme

(v.l.n.r.) Christiane Schwarz, Prof. Dr. Mechthild Groß, Susanne Grylka-Bäschlin, Hanna gehling, Marina Weckend, Sabine DeWall

MHH Team (v.l.n.r.) Dr. Christiane Schwarz, Prof. Dr. Mechthild Groß, Susanne Grylka-Bäschlin, Hanna Gehling, Marina Weckend, Sabine DeWall

Hebamme Dr. rer.medic. Christiane Schwarz. Praktikerin, Dozentin, Autorin