Wenn Sie eine Fortbildung vorbereiten, müssen Sie ein paar organisatorische Dinge bedenken.

  • Raum: ist der Raum groß genug? Wie soll die Sitzordnung sein? Möchten Sie Tische oder nur Bestuhlung?
  • Material: haben Sie genügend Skripte ausgedruckt? Tipp: doppelseitiger Druck in s/w reicht meist aus.
  • Technik: ist der Beamer lichtstark genug für den Raum? Ist die Leinwand geeignet? Gibt es ggf. eine Möglichkeit zur Verdunklung? Sind alle nötigen Kabel da? Falls mit Mikrophonen gearbeitet wird: sind Ersatzbatterien vorhanden? Gibt es ein funktionierendes WLAN? haben sie die Zugangsdaten?
  • Catering: Getränke (Wasser, Tee, Kaffe) in ausreichendem Maß machen die Teilnehmerinnen fröhlich. Snacks sind oft willkommen, gern auch in Form von Obst.
  • Anerkennung und Teilnahmebestätigung: Für ÄrztInnen können sie TN Bestätigungen für unsere Fortbildungen online bei den Ärztekammern der Bundesländer beantragen. In der Regel übernimmt einer der teilnehmenden ÄrztInnen die "Wissenschaftliche Verantwortung". In den  meisten Kliniken wird das über das Sekretariat der ärztlichen Leitung abgewickelt. Für Hebammen in NRW muss die Anerkennung der FoBi über das örtliche Gesundheitsamt erfolgen. Für meine Fortbildungen liegen im Archiv NRW bereits 52 Anerkennungen vor, auf die Sie sich beziehen können, damit Sie keine neue anerkennung beantragen müssen. In allen anderen Bundesländern reicht eine Bestätigung über die Teilnahme durch die VeranstalterIn. Das Dokument muss unterschrieben sein und Name, Wohnort der Teilnehmerin; Datum, Uhrzeiten (mit Pausen), Thema und Referentinnen der Veranstaltung enthalten.
  • Buchpaket: als Service für die Teilnehmerinnen können Sie ein (für Sie kostenfreies) Buchpaket zum Seminar bestellen. Mehr Informationen hier
Hebamme Dr. rer.medic. Christiane Schwarz. Praktikerin, Dozentin, Autorin